#Imperialisten wollten #Ghaddafi schon öfter ermorden #CIA #MI6 #NATO #OperationUnifiedProtector #Libyen #Feb17 #RebelCrimes

Der Westen wollte Gaddafi schon öfter ermorden !
Geschrieben von: Harald Pflueger   
 


al-GaddafiUstica – dreizehn tote Zeugen, weil ein militärisches Geheimnis um jeden Preis bewahrt werden sollte? …

Ramstein – 67 Tote, weil der Pilot sterben sollte? …

Seit Jahrzehnten schon versucht der Westen den „Störenfried“ Gaddafi loszuwerden. Gaddafi pendelte stets „zwischen den Welten“ und war daher für den Westen völlig unberechenbar. Dementsprechend versuchten die „demokratischen Regime“ des Westens seit Jahren, ihn im Stil der Mafia-Morde loszuwerden. Die Ermordung von Gaddafi ist jedoch bis heute nicht gelungen, hat aber Dutzende von zivilen Todesopfern gefordert. Allein beim Abschuß eines zivilen italienischen Passagierflugzeugs durch einen US-Kampfjet über dem Mittelmeer wurden  81 Menschen ermordet.

Da die Geschichte schon eine Weile her ist, ist sie vermutlich vielen Jüngeren nicht bekannt und wird deshalb aus aktuellem Anlaß hier noch einmal erzählt. Wenn in einer beispiellosen Propaganda der Schmierulanten von Spiegel über Tagesschau bis Springer der libysche „Alt-Hippy“ Gaddafi als „skrupelloser Verrückter“ dargestellt wird, wollen wir einmal sehen, wo denn die eigentlichen Halunken und Mörder zu orten sind:

http://haraldpflueger.com/de/blog/libyen/16865-der-westen-wollte-gaddafi-scho…

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s