#Libya #Resistance #News #German #Nov5 – #Libyen #Widerstand #Nachrichten ( #WorldJammahiriyaNews ) #NATO #NTC #FriendsOfLibya

Libyen Nachrichten vom 05.11.2011 (World Jammahiriya Radio News German) from Chris Sedlmair on Vimeo.

In Kooperation mit World Jammahiriya Radio &
Kommunistische Initiative Deutschland

http://www.youtube.com/user/KITVAktuell
http://www.kommunistische-initiative.de

Persönliche Website:
http://www.chris-sedlmair.de

Nachrichtenblogs:
http://chris-sedlmair.posterous.com
http://chris-sedlmair.tumblr.com
https://chrissedlmairblog.wordpress.com
http://chrissedlmair.blogspot.com

Social Media:
Facebook:
<a href="https://www.facebook.com/pages/Chris-Sedlmair/19590018042&#8230;
https://www.facebook.com/pages/Chris-Sedlmair/19590018042…<br /> Twitter:
http://twitter.com/Chris_Sedlmair
Gravatar mit weiteren Networks:
http://de.gravatar.com/chrissedlmair

 

Als Text:

Grüße an alle guten Menschen aus der deutschen Sendezentrale von „World Jammhiriya Radio“. es ist der 5. November 2011 – Mein Name ist Chris Sedlmair

aktuelle Ereignisse im Überblick:
 
Große friedliche Proteste wurden am Grünen Platz in Tripoli abgehalten. Die Bürger protestierten gegen die ungesetzlichen Aktionen bewaffneter Unterstützer der neuen Machthaber.

Nahe der Grenze zwischen Libyen und Tunesien griffen Grüne Widerstandskämpfer 3 LKWs an, die Öl für die Rattenverbände transportierten

Eine Gruppe libyscher Terroristen, die zu einer jihadistischen Organisation gehören, die al Kaida nahesteht haben die Gräber des Gaddafi Clans in Sirte geschändet und die Knochen der begrabenen verbrannt.
Vier Grabstätten wurden zerstört. Nach berichten von Ennahar waren dies die Gräber von Gaddafi’s Mutter, seines Onkels und zweier weiterer Verwandter, die auf dem Friedhof des Anwesens begraben waren. Das Grab von Gaddafi’s Mutter wurde am stärksten beschädigt.

Ein Interssantes Dokument wurde uns von Nikolav Sologubovsky, unserem ständigen freien Korrespondenten in Libya zugesandt:
„Bevor die USA Hand in Hand mit der NATO anfing Libyen zu bombardieren, plante die UN einen Preis an die Grüne Jammhiriya und Colonel Muhamar al Gaddafi persönlich zu überreichen. Für seine International anerkannten Errungenschaften beim Schutz von Menschenrechten. Und es ist kein Witz: dem selben Muhamar al Ghaddafi der bis heute als „blutiger Diktator“ verdammt wird. Die Zeremonie war für März 2011 geplant.
Wer ist dieser „blutige Dikator“ der bombardiert wurde, während man diesen Preis für den Schutz von Menschenrechten zurückhielt?! Können sie sich die Macht forstellen, die gegen die UN angewandt wurde, um sie derart zu verängstigen, daß sie statt einer Ehrung ein Todesurteil für dieses wohlhabende Land ausstellt?!?“

————————

Eilmeldung: Gerade vollzieht sich in Benghazi ein Raub kultureller und historischer Schätze in einem unverschämten und noch nie dagewesenen Ausmaß. die „Rebellen“ drangen in die Nationale Geschäftsbank und stahlen die sogenannten „Benghazi Schätze“ – tausende von Gold- und Silbermünzen aus der antiken griechischen Ära und andere einigartige Raritäten, die der stolz eines jeden bedeutenden Museums wären. Experten bezeichnen das Verschwinden der Kunstobjekte aus der Bank in Benghazi als „einen der größten Raubzüge in der Geschichte der Archäologie“.
Die Suche nach den Verbrechern und ihrer Helfersehlefer wurde von Interpol mit Unterstützung der UNESCO unittelbar eingeleitet. Aber die von der NATO eingesetzten Authoritäten, sabotieren das Vorhaben von Interpol. Und ist es nicht ein seltsamer Zufall daß ausgerechnet jetzt, wo USA und Canada aktive Teilnehmer der Aggression gegen Libyen sind diese die Finanzierung der UNESCO eingestellt haben?

————————-

Salem Warfaly, ein enger Waffenbruder von Saif al Islam al Gaddafi, der mit ihm aus Bani Walid entkommen konnte, erklärte: Saif ist in guter Kampfbereitschaft und wird Libyxen nie verslassen.
In seiner e-Mail merkte Salem Warfaly an, daß Saif al Islam al Gaddafi die Mtigleider der Streitkräfte und Sicherheitsorgane sich auf den Widerstand vorzubereiten, sich einzuschreiben in der libyschen Armee, die zur Befreiungsarmee wird.

Über die Stämme sagte Saif, daß es ntuzlos ist auf ihre Hilfe zu hoffen – mit Ausnahme jener, die Demütigung nicht akzeptierten, z. B. Qaddafa und Warfalla.

Er fügt hinzu: Nun kennen wir den wahren Wert eines jeden Einzelnen. Der Kampf geht weiter. Der Kampf gegen die NATO geht weiter. Wir kämpften gegen die NATO in Tripoli, Sirte und Abni Walid. Wir haben diese Schlachten verloren, aber nicht den Krieg. die Kräfte des Feindes sind verteilt und uneinig. Sie werden sich weiterhin gegenseitig umbringen und wir werden diejenigen Ratten auslöschen, die Überleben.

Wie Salem Warfaly betont, erklärte Saif al Islam, daß von nun an der Kampf einfacher werde – denn der Feind ist gut sichtbar und der Widerstand unsichtbar. Der Feind hat die Schlagkraft verlroen, die wir in vergangenen Kämpfen erlebt haben, als er von der NATO unterstützt wurde. Die „rebellen“ sind weit verteilt in kleinen Gangs – und hauptsächlich damit beschäftigt die Zivilisten auszurauben.

Saif al Islam hat zurückgewiesen, daß Sirte und Bai Walid gefallen seien. Gefallen sind jende, die sich an den Feind verkauft hatten. Aber Sirte und Bai Walid widerstanden. Sie hätten sich in die Geschichtsbücher geschrieben.
Schon bald wird Saif al Islam detailierte Direktiven verbreiten sowohl betreffs Kampfaktionen  und die Ziel des Widerstandes für die nähere Zukunft. In diesen werden allie „i“s ihren Punkt bekommen und jede Gruppe wird über ihre konkreten Mission informiert – zur Erfüllung der geminsamen, nationalen Verpflichtung.

Warfaly erklärte, daß der Grüne Widerstand sich nun konzentriert während in Libya das Chaos herrscht. Basierend auf der Struktur Autonomer Gruppen. Dies wird ihn vorbereiten auf die Durchführung effektiver militärischer und subversiver Operationen. Gelichzeitig werden die Aktivitäten der Gruppen eng koordiniert vom Kommando der Befreiungsarmee.

Großes Chaos breitet sich über ganz Libyen aus, es ist also nutzlos  von irgendeiner Stabilität zu sprechen. Und schon sehr bald wird die die Libyer dazu zwingen sich zu vereinigen und widerstand zu leisten für die Befreiung des LAndes und der Rückkehr der Staatssysteme ins Leben.

—————————————

Die algerische NAchrichtenagentur „Algiers ISP“ meldet:

die Quelle vom libyschen Widerstand informiert, daß seit gestern morgen Grüne Widerstandkräfte JEDE ausländische militärischen Kräfte attackieren würden, ob sie nun Hoheitszeichen tragen oder nicht.
„Gestern versuchten 4 nicht gekennzeichnete ausländische Kämpfer zu passieren. Sie wurden von Libyschen Tadjure Kräften auf dem Weg nach Tripoli angegriffen und getötet.
Vergeßt nicht, daß Saif al Islam die libysche Armee ind Libysche Befreiungsarmee umbenannt hat. Alle früheren Armeeangehörigen, Patrioten und Freunde sind aufgerufen sich der neuen Armee anzuschließen – um unser Land von Zusammenschlüssen der Ratten, NATO und Katar zu befreien.
Der Befreiungskrieg hat gerade erst begonnen!“

Die Information wurde übermittelt von unserer Quelle NATOSTOP.

„World Jamahiriya“ Radio

//Tatiana

————————————————-

Translated from English into German by Chris Sedlmair

————————————————-

Translated by Сергей Каменский 5 ноября 2011

Новости   Аудио! – //Всемирная Джамахирия
http://gidepark.ru/community/Libya/article/451899

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s